Nieuws28 jan 2017


Monetissimo! Aus den Tresoren des Münzkabinetts

6 oktober t/m 19 februari 2017 LWL-Museum für Kunst und Kultur

Monetissimo! – unter diesem Schlagwort öffnet das Münzkabinett am LWL-Museum für Kunst und Kultur seine Tresore. Es geht ums Geld: angelegtes Geld, ehemaliges Geld, entstehendes Geld, geprüftes Geld, kein Geld, kurioses Geld, schönes Geld, transportiertes Geld, viel Geld… 27 Themen bieten Spitzenstücke und Besonderheiten ebenso wie Alltägliches und Verwandtes von Münzen, Medaillen & Co.

Das Münzkabinett ist einer der ältesten und umfangreichsten, aber auch einer der unbekanntesten Sammlungsbereiche des Museums. Seit 1825 ist der Bestand auf über 100.000 Exemplare angewachsen; die numismatische Sammlung zählt damit zu den größeren in Deutschland. Alle Epochen und Regionen werden abgedeckt, der Schwerpunkt liegt jedoch auf Westfalen. In der Studio-Ausstellung wird diese Schatzkammer Westfalens erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht – eine Entdeckungsreise durch 27 Jahrhunderte Münz- und Geldgeschichte, durch die Welt von Monetissimo!.

 

Link naar LWL-Museum für Kunst und Kultur


« Terug

ACTUEEL

Jaarboek 2016 (103) Theo Nissen, Het Genootschap 125 jaar, 25 jaar veranderingen en ambitie - Ivar Leimus, eine unbekannte Münzstätte aus dem Utrechter Raum - Anton Cruysheer, De LEO-munten van graaf Floris III van Holland (1157-1190) - Inventarisatie en hypothese - Wiebe Nijlunsing, Marcel van der Beek, Jan Stuurman, In Kampen geslagen munten tot 1576 - Marianne Eekhout, De Tachtigjarige Oorlog op zakformaat, penningen als objecten van herinnering Nieuws

DE BEELDENAAR

Tijdschrift De Beeldenaar is twee maandelijks tijdschrift op het gebied van numismatiek en penningkunst.

Meer over de Beeldenaar